Schlagwort-Archive: vdr

Konfiguration sichern

Um die gesamte Konfiguration des vdr zu sichern, braucht man nur die Verzeichnisse

/etc/vdr
/var/lib/vdr

ohne Verfolgung der symbolischen Links zu sichern. Das geht also mit folgendem Aufruf:

tar -cjf /var/backups/config.tar.bz /etc/vdr /var/lib/vdr

Aufnahmen kopieren

Zum Tauschen von Aufnahmen ist es ganz nützlich, eine USB-Festplatte einzusetzen. Nun, dafür gibt es ein paar nützliche Skripte.

Diese hängen sich über die command-hooks bzw. recording-hooks des ct-vdr in das System ein. Ausserdem benötigt man noch ein paar Skripte, welche das Kopieren erledigen.

In folgenden Verzeichnissen werden Daten gespeichert:
/mnt/usb/ : Mountpoint für die USB-Platte
/mnt/usb/vdr-video/ : Muss auf der USB-Platte angelegt sein, da hierüber getestet wird, ob die Platte bereits eingehängt ist. Das ist das Zielverzeichnis für die Kopieraktion je Aufnahme bzw. das Quellverzeichnis für das Holen von Aufnahmen.

/var/log/aufnahme_kopieren.log: Status der letzten Kopieraktion
/var/log/aufnahme_holen.log: Status der letzten Holaktion.

Installation:
1. Kopieren der notwendigen Skripte in /usr/local/src/
– aufnahme_holen.sh
– aufnahme_kopieren.sh
– copy2usb.sh
– copyFromUsb.sh
– mount_usb.sh

2. Anlegen der hooks für den ct-vdr in /etc/vdr/command-hooks/
– commands.aufnahme_tausch.conf
– reccmds.aufnahme_tausch.conf

3. Die Hooks in /usr/share/vdr/command-hooks/ verlinken:

ln -fs /etc/vdr/command-hooks/commands.aufnahme_tausch.conf /usr/share/vdr/command-hooks/commands.aufnahme_tausch.conf
ln -fs /etc/vdr/command-hooks/reccmds.aufnahme_tausch.conf /usr/share/vdr/command-hooks/reccmds.aufnahme_tausch.conf

4. vdr neustarten über /etc/init.d/vdr restart

Logbuch

  • Fernbedienung
    • auf com2 gesteckt
    • oder in /etc/modutils/lirc alias char-major-61 lirc_serial eintragen
    • remote.LIRC.conf kopieren
  • nvram wakeup
    • cd einlegen und mounten (mount /cdrom)
    • apt-get install kernel-poweroff-2.4.18
    • /etc/vdr/vdr-nvram-wakeup.conf anpassen
      enable=yes
      SPECIALSHUTDOWN mit poweroff
  • /usr/share/vdr/command-hooks/commands.cdrom.conf
    • (Schublade auf / zu)
  • /etc/vdr/plugins/plugin.graphlcd.conf
    -c ks0108
  • apt online schalten
    • /etc/apt/sources.online umbenennen
  • Lokale Laufwerke mounten
    • Sambaclient
      • Pakete smbclient und smbfs installieren
      • /usr/local/src/mount_smb.sh erstellen
      • Verzeichnis /mnt/intranet erstellen
    • USB-Platte
      • /usr/local/src/mount_usb.sh
      • Verzeichnis /mnt/usb erstellen
    • /usr/share/vdr/command-hooks/commands.mount.conf
  • MP3-Sources
    • /etc/vdr/plugins/mp3sources.conf

      /mnt/usb/Musik;USB-Musik;0
      /mnt/intranet;Intranet;0
  • MPlayer – Sources
    • /etc/vdr/plugins/mp3sources.conf

      /mnt/intranet;Intranet;0
  • Image – Sources
    • /etc/vdr/plugins/imagesources.conf

      /mnt/intranet;Intranet;0;*.jpg *.jpeg *.png *.tif* *.bmp
      /mnt/usb;USB;0;*.jpg
  • eigene channels.conf einbinden
  • Eigene Tasten /etc/vdr/keymacros.conf

    User3 @osdpip
    User4 @tvonscreen
    User1 @screenshot
  • Audio-cd
    • Paket cdfs holen
    • /etc/fstab erweitern
  • Screenshots
    • Zielverzeichnis umstellen
    • Zielverzeichnis als Quelle in /etc/vdr/plugins/imagesources.conf angeben
  • tv auf laptop
    • Videolan installieren http://www.videolan.org
    • Streaming-plugin umstellen auf Streaming-typ PS
    • Opera konfigurieren
      • Anwendung angeben (videloan.exe)
      • URL direkt an Anwendung weiterleiten
  • shutodwn-hook für netzwerk-aktivität
  • weiteres…
  • logrotate anpassen
    • datei /etc/logrotate.d/var_log anlegen, inhalt:

      /var/log {
      daily
      missingok
      rotate 10
      compress
      delaycompress
      }
  • AtiUsbFernbedienung
  • Music Player Daemon installiert
    • apt-get update
    • apt-get install mpd apache php4
    • apache auf Port 8080 und Neustart
    • phpMP in /var/www kopiert und symbolischen Link auf mp angelegt
    • Link auf usb-Mount-Verzeichnis in /usr/share/mpd/music gelegt
    • mpd als root starten weil sonst nicht auf die usb-platte zugegriffen werden kann
    • man kann auch freigaben einbinden

Weitere Logbucheinträge erfolgen nun in der Rubrik vdr.